Persönliche Beratung
+352 27397723

Tipps für Fotoshootings

Tipps für Fotoshootings im Freien: Das perfekte Porträt aufnehmen

Das perfekte Porträtfoto kann ganz einfach gelingen, wenn Sie wissen, auf welche Faktoren Sie achten müssen - vor allem, wenn es um die Beleuchtung geht. Sie werden uns sicherlich zustimmen, dass ein Foto immer besser aussieht, wenn es natürlich wirkt. Deshalb sollte die Beleuchtung sowohl dem Motiv schmeicheln als auch die Umgebung harmonisch in Szene setzen. Gehen Sie nach draußen, egal zu welcher Jahreszeit, und nutzen Sie das natürliche Licht der Sonne, um die ideale Beleuchtung für Ihr Porträtfotoshooting zu erhalten. Außerdem können Sie Ihr Fotoshooting an vielen verschiedenen Orten im Freien durchführen, um für Abwechslung bei Ihren Aufnahmen zu sorgen. Entdecken Sie unsere Top-Tipps für Porträtfotos im Freien - perfekt, um sie in beeindruckende Fotogeschenke wie Foto-Handyhüllen zu verwandeln.

Ihr nächster Familienausflug ist die perfekte Gelegenheit für ein Porträtfotoshooting im Freien! Nutzen Sie Ihren Selbstauslöser, damit alle auf dem Bild sein können.

1. Verwenden Sie Ihr Smartphone

Wenn Sie Profi-Fotograf sind, schauen Sie jetzt weg! Vergessen Sie die große Kamera, mehrere Objektive, Blitzgeräte, Stativ und Reflektoren - Sie können auch mit Ihrer Smartphone-Kamera schöne Porträtfotos im Freien mit Familie und Freunden machen. Sie eignet sich perfekt für Schnappschüsse in einer entspannten, unterhaltsamen und angenehmen Umgebung. Das Fotografieren mit Ihrer Handykamera bietet Ihnen eine gute Möglichkeit, weniger Druck zu erzeugen, und sorgt dafür, dass sich Ihre Lieben nicht von einem großen Objektiv eingeschüchtert fühlen!

Es gibt noch ein paar wichtige Dinge, die Sie beachten sollten, wenn Sie Ihre Porträtfotos im Freien mit Ihrem Handy aufnehmen, vor allem, wenn Sie vorhaben, Ihre Fotos in ein CEWE FOTOBUCH oder ein Wandbild zu verwandeln. Berücksichtigen Sie dabei die Brennweite, da sich diese auf die Proportionen Ihres Bildes auswirkt. Wenn Sie beispielsweise ein Foto mit einer kurzen Brennweite zu nah an Ihrem Motiv aufnehmen, kann das dazu führen, dass die Nase größer aussieht! Stellen Sie sich etwas weiter weg von den Personen auf Ihrem Bild und verwenden Sie später das Zuschneidewerkzeug, um die Größe Ihres Porträts bei Bedarf zu ändern.

Top-Tipp: Wenn Sie eines der neuesten Smartphones besitzen, nutzen Sie zusätzlich zum integrierten Porträtmodus, der Ihren Hintergrund automatisch weichzeichnet, um sich ausschließlich auf Ihr Motiv zu konzentrieren, auch die anderen Kameramodi wie das Weitwinkelobjektiv.

Sorgen Sie für einen ruhigen Gesichtsausdruck und konzentrieren Sie sich auf die schönen Gesichtszüge mit einem weichen Hintergrund - das perfekte Rezept für ein beeindruckendes Porträt.

2. Finden Sie den perfekten Ort

Wenn Sie an ein Porträtfotoshooting im Freien denken, fallen Ihnen sicher sofort ein paar geeignete Orte ein. Die naheliegendsten Orte sind oft beliebte Ziele für Tagestouren oder Familienausflüge, aber sie sind nicht immer notwendig für Ihr Fotoshooting. Wählen Sie weniger bekannte, ruhigere Orte für ein ruhiges Fotoshooting mit minimaler Ablenkung. Vielleicht ein kleines Waldstück am Stadtrand oder eine Blumenwiese? Halten Sie die Augen offen, wenn Sie das nächste Mal unterwegs sind, um den perfekten Ort zu finden!

Top-Tipp: Ihr Hintergrund muss nicht besonders fotogen sein, da Sie auf Ihrem Porträt nur einen kleinen Ausschnitt sehen werden, und er wird ohnehin oft weichgezeichnet!

3. Nutzen Sie die „goldene Stunde“

Die beste Zeit für Porträtfotos im Freien ist die goldene Stunde, in der die Hauttöne und die gesamte Beleuchtung durch das herrliche Licht der Sonne hervorgehoben werden. Die goldene Stunde beginnt etwa eine Stunde vor Sonnenuntergang und taucht die Umgebung in ein warmes Licht, das ein sofortiges Sommergefühl vermittelt. Um diese Zeit gut zu nutzen, beginnen Sie Ihr Fotoshooting eine halbe Stunde früher, um Bilder in allen verschiedenen Stufen des natürlichen Lichts aufzunehmen, während die Sonne untergeht.

Top-Tipp: Berücksichtigen Sie den Sonnenstand am Ort Ihres Fotoshootings. Wenn Sie den Ort, an dem Sie fotografieren möchten, vorher besuchen können, können Sie sich ein Bild davon machen, was mit dem Sonnenlicht passiert und feststellen, ob die Sonne hinter Bäumen oder einem Berg verschwindet.

4. Die Wahl des richtigen Outfits

Auch wenn die meisten spontanen Porträtfotos großartig werden können, ist es manchmal schön, die Aufnahmen bis ins kleinste Detail zu planen. Denken Sie an Ihre Kleidung und Accessoires und überlegen Sie, ob sie für den Ort Ihres Fotoshootings geeignet sind. Denken Sie auch an Ihr Farbschema. Tragen Sie entweder kontrastierende Farben oder solche, die mit der Landschaft harmonieren, und überlegen Sie, ob Sie lieber elegant oder leger aussehen möchten. Es gibt viel zu bedenken, aber dafür werden Sie wunderschöne Porträtfotos im Freien erhalten!

Top-Tipp: Wenn Sie sich nicht sicher sind, welches Outfit am besten passt, nehmen Sie einfach verschiedene Kleidungsstücke mit zum Fotoshooting. Das Wichtigste ist schließlich, dass Sie sich in dem, was Sie tragen, wohlfühlen!

5. Wolken sind willkommen!

Im Sommer, wenn die Tage länger und die Abende heller werden, gibt es viel natürliches Licht, das Sie für Ihr Outdoor-Fotoshooting nutzen können. Aber beim Fotografieren kann die Sonne manchmal zu viel sein! Je nach Sonnenstand können auf Ihren Fotos harte Schatten erscheinen, die unerwünschte Dunkelheit verursachen, insbesondere im Gesicht. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie nur in den Morgen- und Abendstunden, wenn die Sonne tiefer steht, gute Porträtfotos machen können - wir empfehlen einfach, die grelle, gleißende Sonne zu umgehen.

Wolken sind eine willkommene Ergänzung für Ihre Aufnahme und verändern das Licht schnell auf eine Weise, die man so nicht erwarten würde. Eine leichte Wolkendecke ist ideal für Ihre Porträtfotos im Freien, denn sie hilft, das Licht zu streuen und wunderschöne Bilder zu machen. Einige der besten Porträtaufnahmen sind im Schatten unter Bäumen entstanden!

6. Experimentieren Sie mit anderen Settings

Unsere Tipps für die Porträtfotografie gelten nicht nur für die Natur, sondern auch für jede andere Umgebung im Freien. Wie wäre es mit einem Fotoshooting vor einem historischen Gebäude oder einem modernen Bauwerk? Vielleicht können Sie auch bunte Graffitis, einfarbige Wände oder ungewöhnliche Türen in Ihrem Hintergrund verwenden. Wenn Sie den perfekten Ort gefunden haben, überlegen Sie sich, wie Ihr Motiv noch hervorstechen kann. Wir empfehlen Ihnen, ein Outfit zu tragen, das zur Umgebung und den Farben komplementär ist, z. B. neutrale Töne vor einer bunten Wand.

Halten Sie die Kameras bereit!

Nutzen Sie das Tageslicht, um nach draußen zu gehen und schöne Porträtaufnahmen im Freien zu machen. Das natürliche Licht wirkt Wunder für Ihr Motiv, aber behalten Sie auch unsere Top-Tipps für das perfekte Outdoor-Porträt im Auge. Teilen Sie Ihre aufgenommenen Lieblingsbilder mit uns auf Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest – wir hoffen, Sie fühlen sich inspiriert, kreativ zu werden und Spaß zu haben!