Persönliche Beratung
+352 27397723
Lennard hält schützend Mariannes Bauch, während sie seinen Kopf in beide Hände nimmt.

Wartet der Urlaub? So wird das Schießen von kreativen Fotos zum Kinderspiel!

Im Urlaub ist jeder Moment, den Sie genießen, ein Foto wert.

Man sollte also jede Menge schöner Urlaubsfotos machen. Anschließend eignet sich ein Fotobuch bestens, damit diese nicht im Handyspeicher verstauben. Möchten Sie ein Urlaubsalbum erstellen, das echt heraussticht, so wie das von unserer Fotobotschafterin Judie? Dann können wir Ihnen einige Tipps geben, bevor Sie sich aus dem Staub machen.

3 organisatorische Tipps für Ihre Reise

  1. Einstellungen überprüfen!

Wenn Sie eine Kamera mitnehmen, überprüfen Sie vorher die Einstellungen. Wählen Sie die passende Zeitzone und stellen Sie die Kamera-Uhr ein. Dadurch sparen Sie sich viel Zeit und Mühe beim Ordnen und Archivieren Ihrer Fotos.

Nehmen Sie sich im Vorfeld die Zeit, Ihre Kamera optimal einzustellen.
Nehmen Sie sich im Vorfeld die Zeit, Ihre Kamera optimal einzustellen.

2. Speicherkarten leeren

Wer kennt das nicht: Man kommt am Urlaubsort an und bemerkt, dass die Speicherkarten voll sind – Help! Vergessen Sie nicht, Ihre Speicherkarten vor der Abreise zu leeren, sodass Sie genug Speicherplatz für Ihre Urlaubsfotos haben. Die alten Fotos sollte man selbstverständlich zuerst an anderer Stelle speichern.

3. Back-up organisieren

Fotografieren Sie mit Ihrem Smartphone? Dann sollten Sie auf jeden Fall ein Back-up anlegen. Beim iPhone ist das meistens iCloud. Wir empfehlen: Dropbox, OneDrive und Amazon. Diese Programme speichern Ihre Handyfotos nach Datum, und fügen dieses gleich in den Dateinahmen ein. Das ist äußerst praktisch, denn so sehen Sie sofort, wann Sie die schönen Urlaubsfotos gemacht haben. Aber vor allem ist dies die ideale Art und Weise, um Ihre Reisefotos sicher aufzubewahren. Das Gerät kann schließlich schnell verloren gehen oder ins Schwimmbecken fallen ...

Unvergessliche Momente wie diesen wollen Sie doch nicht verpassen, oder? Sorgen Sie für ein Backup!
Unvergessliche Momente wie diesen wollen Sie doch nicht verpassen, oder? Sorgen Sie für ein Backup!

3 organisatorische Tipps während des Urlaubs

  1. Weniger ist mehr

Neigen Sie dazu, sehr viele Fotos von einer bestimmten Umgebung oder einem bestimmten Ereignis zu schießen? Widerstehen Sie der Versuchung, endlose Fotoreihen zu erstellen. Machen Sie es sich zum Ziel, höchstens zwei oder drei kreative Fotos zu schießen. So werden Sie automatisch gründlicher an die Arbeit gehen, und ersparen sich anschließend die Qual der Wahl.

Seien Sie wählerisch bei dem, was Sie während Ihres Urlaubs fotografieren.

2. Mit Köpfchen arbeiten

Machen Sie sich täglich Notizen zu Ihren fotografischen Glanzleistungen. Es braucht kein ausführlicher Bericht zu werden. Halten Sie einfach die wichtigsten Daten fest (wer, was, wo). Sie können dazu die Notiz-Funktion Ihres Handys verwenden. Wenn Sie dann später mit dem Anfertigen Ihres Fotobuchs beginnen, helfen Ihnen diese Notizen beim Aufbau und der Auswahl.

Notieren Sie sich während Ihres Urlaubs Fakten, Namen und Zitate in einem Notizbuch?

3. Ab und zu sortieren!

Erstellen Sie einen getrennten und geteilten Ordner auf Ihrem Handy. So können Sie täglich Fotos sortieren und auswählen, wenn Sie mal einen ruhigen Moment haben. Hinweis: Mit einem Cocktail in der Hand macht es noch mehr Spaß!

Beginnen Sie schon im Urlaub mit der Auswahl Ihrer besten Bilder.

Finden Sie diese Tipps interessant und haben Sie vielleicht Interesse an zusätzlichen Tipps, um Ihr Fotoarchiv in Ordnung zu bringen? Dann folgen Sie unbedingt dem Instagram-Account von @personal.opa

3 Fototipps während Ihrer Reise

  1. Mit dem Anfang beginnen

Ihr Urlaub beginnt, sobald Sie die Tür hinter sich zugezogen haben. Also warten Sie nicht erst darauf, am Reiseziel angekommen zu sein, um Ihre Kamera herauszuholen. Halten Sie bereits den Weg dorthin in Bildern fest. Die Aussicht auf den Flughafen, aus dem Taxi zur Unterkunft oder beim Einchecken ins Hotel – jeder Augenblick sagt etwas über Ihre Reise aus.

Notieren Sie sich während Ihres Urlaubs Fakten, Namen und Zitate in einem Notizbuch?

2. Köpfchen in das Wasser

Im Schwimmbecken auf der Luftmatratze treiben oder durch die Brandung waten ... an „spritzigen“ Stellen besteht im Urlaub kein Mangel. Aber erst unter Wasser finden die wirklich zauberhaftesten Szenen statt. Es lohnt sich also, unterzutauchen und die magische Fauna und Flora auf Fotos festzuhalten. Natürlich nur mit wasserdichten Kameras oder Handys.

Seien Sie wählerisch bei dem, was Sie während Ihres Urlaubs fotografieren.
Denken Sie an eine Hülle oder eine wasserdichte Kamera für einzigartige Bilder!

3. Zoomen

Die Schönheit steckt im Detail. Möchten Sie wirklich kreative Fotos machen? Rücken Sie dann Details, die einen Ort oder ein Objekt einzigartig machen, in den Fokus. Wenn Sie richtig hinschauen, finden Sie oft Objekte, deren Details eine besondere Geschichte erzählen. Von verwitterten Mosaiken und lieblichen Blumenblättern bis hin zu buntgefärbten Stoffen – durch Detailaufnahmen werden Ihre Fotos noch schöner.

Lust auf mehr? Dann schauen Sie sich unsere anderen Tipps an, um Ihren Urlaub passend zu verewigen.