Persönliche Beratung
+352 27397723

Städtereise: verliebt in die Stadt Paris

Paris, bekannt als die Stadt der Liebe! Hier können Sie Notre-Dame besuchen, auf den Champs Élysées flanieren und unter dem Arc de Triomphe hindurchlaufen. Die Stadt, in der der berühmte Eiffelturm über der Seine emporragt. Und zufälligerweise auch die Stadt, die ich diesen Sommer zum ersten Mal besucht habe!

Ich bin Rebecca, Mitarbeiterin im Newsletter-Marketing bei CEWE. In den letzten Monaten habe ich viele interessante Newsletter für Sie geschrieben und in diesem Blog möchte ich mich gerne vorstellen! Vier ereignisreiche Tage lang habe ich mit meiner Mutter und meiner Schwester das wunderschöne Paris erkundet. Wir haben als echte Touristen alle angesagten Sehenswürdigkeiten entdeckt, sind viel gelaufen und hatten eine Menge Spaß. Gespannt auf meine Erfahrungen? Ich berichte Ihnen gerne alle Details.

Tag 1:

Unsere Anreise beginnt mit einer Fahrt nach Zwolle, wo wir in den Bus nach Eindhoven einsteigen. Und von da an geht die Reise richtig los! Es ist eine lange Fahrt nach Paris, aber das hat uns den Spaß nicht genommen.

Im Zentrum von Paris fuhren wir am Arc de Triomphe vorbei, direkt auf den Eiffelturm zu. Dort wurden wir an der Seine abgesetzt und machten uns auf den Weg in unser Abenteuer. Über den Reiseveranstalter hatten wir eine Bootstour auf dem Fluss gebucht, bei der wir alle Brücken und die Architektur entlang des Ufers bewundern konnten. Es war sehr heiß. Daher haben wir uns schnell ein Einkaufszentrum gesucht, um dünne Kleidung zu kaufen, denn unsere Taschen waren noch im Bus. Nach unserem erfolgreichen Einkauf spazierten wir zurück zum vereinbarten Treffpunkt, um in der Nähe noch etwas zu essen.

Tag 2:

Am zweiten Tag erscheinen wir pünktlich im Frühstücksraum unseres Hotels und kurz darauf ziehen wir wieder los. Unser Busfahrer setzt uns an der Opéra Garnier ab, einem wunderschönen Gebäude, an dem wir einen kurzen Halt einlegen. Von dort sind wir über den Louvre bis zur Notre-Dame gelaufen (16 km!). Leider wird Notre-Dame nach dem Brand im Jahr 2019 immer noch restauriert, weswegen wir sie nicht von innen besichtigen konnten.

Nach einem köstlichen Mittagessen sind wir zurück zur Galeries Lafayette gelaufen, wo wir uns alle erdenklichen Luxusmarkenprodukten angesehen haben. In der Hitze des Nachmittags spazierten wir bis zum Place de la Concorde, wo wir uns in den Schatten des daneben liegenden Parks setzten. Nach einem wohlverdienten Mittagsschlaf folgten wir den Champs Élysées bis zum Arc de Thriomphe.

Tag 3:

Am dritten Tag steht ein Besuch von Versailles auf dem Programm. Unterwegs im Bus buchten wir noch schnell unsere Tickets und als wir ankamen, gingen wir direkt in die Gärten, bevor es zu heiß wurde, um in der Sonne zu laufen. Wegen der Hitze konnten wir leider nur einen kleinen Teil der riesigen Jardins de Versailles sehen. Der Palast selbst war wunderschön und wir werden auf jeden Fall wiederkommen, um uns alles noch einmal anzusehen.

Zurück im Zentrum von Paris wurden wir dieses Mal am Arc de Triomphe abgesetzt und wir gingen noch einmal die Champs Élysées entlang und spazierten noch einmal die Champs Élysées hinunter, auf der Suche nach einem geeigneten Ort zum Essen. Wir beenden den Tag mit einer abendlichen Bustour bei Sonnenuntergang, bei der Paris noch schöner erstrahlt als am Tage. Zum Ausklang dieses wunderschönen Tages sind wir um 21 Uhr abends am Eiffelturm, um den Turm in voller Beleuchtung zu bewundern.

Tag 4:

Unser letzter Tag in Paris! Auf dem Programm steht ein Besuch von Montmartre und vor allem von Sacre Cœur. Die imposante weiße Basilika thront auf dem Hügel, auf dem sie erbaut wurde, und überblickt einen Großteil des Zentrums. Um die Ecke führen enge Gassen zum belebten Place du Tertre, wo verschiedene Künstler an Gemälden arbeiten und ihre Kunst vor Ort verkaufen. Dort kann man ganz wunderbar auf einer Terrasse sitzen und den Künstlern bei der Arbeit zusehen. Unsere Rückreise verläuft reibungslos und zu Hause angekommen, noch ganz erfüllt von den vielen Eindrücken, gehen wir schnell ins Bett.